Sie sind hier: Startseite > Hintergrundinformationen > Baden-Württemberg

Baden-Württemberg – Land und Leute

Baden-Württemberg feierte 2012 seinen 60. Geburtstag: Erst im Jahr 1952 haben sich Baden, Württemberg-Baden und Württemberg-Hohenzollern zum Südweststaat zusammengeschlossen. Bis heute ist es das einzige deutsche Bundesland, das durch eine Volksabstimmung entstanden ist. Im Südwesten Deutschlands in Nachbarschaft zu drei deutschen Ländern (Bayern, Hessen, Rheinland-Pfalz) liegt Baden-Württemberg zentral in Europa und teilt seine Grenzen mit Frankreich, Österreich und der Schweiz.

Auf 35.751 Quadratkilometern leben knapp 10,8 Millionen Menschen. Damit ist Baden-Württemberg nach Bayern und Niedersachsen das drittgrößte Land in Deutschland. Es gibt mehr Baden-Württemberger als Schweizer, Österreicher, Finnen oder Dänen. In der Landeshauptstadt Stuttgart leben rund 613.000 Menschen. Die nächstgrößeren Städte sind Mannheim (314.000 EW), Karlsruhe (297.000 EW) und Freiburg (229.000 EW). Neben den urbanen Zentren gibt es in Baden-Württemberg einen sehr starken ländlichen Raum mit hoher Wirtschaftskraft. Seit Jahrzehnten betreibt das Land eine erfolgreiche integrierte Agrar- und Strukturpolitik für seine ländlichen Räume mit dem Ziel einer Dezentralisierung zum Beispiel von Bildungseinrichtungen und Arbeitsplätzen.

Baden-Württemberg ist eine der führenden Wirtschaftsregionen in Deutschland und Europa: mit weltbekannten Großunternehmen und Tausenden erfolgreichen kleinen und mittelständischen Betrieben, mit Innovationskraft und Tüftlergeist, mit hoher Produktivität und niedriger Arbeitslosenrate.

Gleichzeitig ist das Land geprägt von landschaftlicher Vielfalt mit hohem Freizeitwert und touristischen Attraktionen. Mit rund 40 Millionen Übernachtungen ist Baden-Württemberg das zweitbeliebteste Reiseland in Deutschland. Im Westen bestimmen der Schwarzwald und die Rheinebene, im Süden der Bodensee und der Alpenrand, im Osten die Schwäbische Alb und im Norden die Hohenloher Ebene und der Kraichgau das Landschaftsbild.